KfW-News

Anträge für Maßnahmen zum Einbruch­schutz können weiter gestellt werden.

Im Zuschuss­programm "Alters­gerecht Umbauen (455)" werden in 2017 nur noch Maßnahmen im Bereich Einbruch­schutz gefördert, Zuschuss­anträge im Bereich Barriere­reduzierung können nicht mehr gestellt werden.

Obwohl der Bund die Mittel für den barriere­reduzierenden Umbau bereits auf 75 Mio. Euro aufgestockt hat, ist keine Antrag­stellung für Zuschüsse im Bereich Barriere­reduzierung mehr möglich. Eine Förderung im Jahr 2018 ist gegebenen­falls möglich, wenn wieder Mittel im Bundes­haushalt vorgesehen werden. Eine Antrag­stellung ist auch dann nur möglich, wenn Sie noch nicht mit Ihrem Vorhaben begonnen haben. Auf www.kfw.de/455 werden wir Sie zeitnah informieren, sobald uns Informa­tionen zur erneuten Bereit­stellung von Bundes­mitteln vorliegen.

Bereits erteilte Zusagen sind von dem Antrags­stopp nicht betroffen. Wichtige Hinweise für Kunden mit bereits erteilter Zusage:

  • Bereits durch die KfW erteilte Zusagen sind von einem Antrags­stopp nicht berührt. Sie können Ihr Vorhaben durch­führen beziehungs­weise nach erfolg­reicher Durch­führung die Auszahlung bis spätestens 36 Monate nach Zusage im KfW-Zuschussportal beantragen. Mehr Informationen dazu finden Sie auf der Seite KfW-Zuschussportal.
  • Wenn Sie Ihren Zuschuss außerhalb des KfW-Zuschussportals beantragt haben, reichen Sie bitte innerhalb von 36 Monaten ab Zusage das vollständig ausgefüllte und unter­schriebene Formular "Bestätigung nach Durchführung – Einzel­maßnahmen zur Barriere­reduzierung" zusammen mit den Rechnungs­kopien ein. Für den Umbau zum Alters­gerechten Haus benötigen wir die vom Sach­verständigen unterschriebene "Bestätigung nach Durchführung – Standard Alters­gerechtes Haus“. Ausführliche Informationen dazu finden Sie im Merkblatt Version 11/2015 bzw. 10/2014 im Downloadcenter in der Rubrik "archiviert".

Wir fördern Ihre barriere­reduzierenden Maßnahmen auch außerhalb des Zuschusses:

Alternativ zum Zuschuss "Altersgerecht Umbauen (455)" können Sie auch die Förderung in Form des zins­günstigen Kredits "Altersgerecht Umbauen (159)“ nutzen. Mehr Informationen unter www.kfw.de/159 .

Anträge für Maßnahmen zum Einbruch­schutz im Programm Altersgerecht Umbauen (455) – Investitions­zuschuss können weiter gestellt werden

Eine Antrag­stellung im KfW-Zuschussportal für Maßnahmen zum Einbruch­schutz ist weiterhin möglich. Dies gilt solange die Bundes­mittel nicht aufgebraucht sind. Sollten Sie konkrete Maßnahmen planen, empfehlen wir immer eine zeitnahe Antrag­stellung und Umsetzung.

Telefonische Informationen zu unseren Förder­produkten erhalten Sie unter der kosten­freien Telefon­nummer 0800 539 9002 (Montag-Freitag: 08.00-18.00 Uhr).